Die DITIB-Merkez Moscheegemeinde an der Warbruckstraße in Duisburg-Marxloh ist eine der ältesten und größten islamischen Gemeinden in Duisburg. Entstanden aus der ehemaligen Kantine des Bergwerks Marxloh und gegründet von den Arbeitern dieses Werkes, hat sich die Moscheegemeinde kontinuierlich um einen offenen und kooperativen Umgang mit den Institutionen und Vertretern der Stadt bemüht und stetig eine guten Kontakt mit der Bevölkerung des Stadtteils aufgebaut.

Die DITIBMerkez Moschee hat sich in ihrer fast 20-jährigen Geschichte auf diese Weise zu einem Ort des interkulturellen und interreligiösen Austausches entwickelt. Mitgewachsen ist auch die Idee einer repräsentativen Moschee mit Minarett und Kuppeln, die den Duisburger Muslimen eine religiöse Heimat bieten wird. Diese Idee wird nunmehr umgesetzt und in Duisburg entsteht derzeit die größte Moschee in Deutschland. 

Zusammen mit der Firma Friedrichs GmbH aus Steinfurt erhielt die Schabos GmbH den Auftrag für die Ausführung der kompletten Dacheindeckung und Dachentwässerung. Die Dämmung der bauseitig vorgefertigten Betonkuppeln erfolgt mit werkseitig vorgefertigten und gerundeten Foamglas-Dämmelementen.  Die Befestigung der Zinkblecheindeckung aus RHEINZINK "vorbewittert-pro" blaugrau erfolgt auf speziellen Krallenplatten die in die Wärmedämmung eingearbeitet sind.   

Die Metalleindeckung erfolgt aus selbst vorgefertigten konisch gebogenen Scharen mit Niet-Befestigung auf den Krallenplatten. 

Das Minarettdach wurde komplett in der Werkstatt vorgefertigt um es anschließend als Fertigelement auf der Baustelle aufzusetzen. 

Andere Fassadenarbeiten

Menu

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.